Fütterung und Pflege junger Dalmatiner

Richtige Ernährung, liebevolle Behandlung, Sauberkeit, viel Schlaf und Bewegung in Sonne und frischer Luft, sind die Grundlagen erfolgreicher Hundeaufzucht.

Jeder Hundebesitzer sollte erkennen, dass die körperliche und charakterliche Entwicklung seines Junghundes zum grossen Teil von ihm selber abhängt, von der Liebe, Pflege und Erziehung, die er seinem Tier angedeihen lässt.

 

Von der Entwöhnung bis zum Alter von 10-12 Wochen braucht der junge Dalmatiner 4 Mahlzeiten täglich, dann geht man auf 3 und später auf 2 Mahlzeiten über.

 

Fleisch, Fleischabfälle, Innereien(Pansen, Herz usw.) stehen als natürliche Hundenahrung an erster Stelle. An Knochen gebe man nur Kalbsknochen.

Fleisch soll etwa die Hälfte der Nahrung ausmachen, die andere Hälfte sollte aus Nährmitteln bestehen und Gemüse (Möhren, Salat, gehackte Petersilie, Zwiebeln, Löwenzahn, Knoblauch)

Es gibt im Handel auch zahlreiche hochwertige Fertigfutter, die nicht zu eiweissreich sind.

Ausser Zitrusfrüchten kann auch jede Sorte Obst gefüttert werden.

Etwa 2 X in der Woche kann man ein Eigelb unter das Futter mischen – Eiweiss nur gestockt füttern.

Zu trinken gibt man Wasser, Milch nur in Verbindung mit Flocken, als Milchreis oder saure Milch.

 

Für den heranwachsenden Dalmatiner sind Zusatzpräparate wie Cafortan, Bio-Keimöl und Cervicorn (geraspeltes Hirschhorn) von der Firma Fortan GmbH, und andere speziell für

Hunde hergestellte Vitamin und Mineralstoffpräparate sehr vorteilhaft.

 

Nicht füttern sollte man Weissbrot, Zucker, Süssigkeiten, Gewürze, Kohl, Hülsenfrüchte und Reste vom Mittagstisch!

 

Fütterungs beispiel für einen 8 – 12 Wochen alten Welpen:

8.00 Uhr Welpenmilch ca. 1 Teil Milchpulver und 2 Teile heisses Wasser mit etwas Honig, Haferflocken oder 2 -3 zerdrückte Zwiebäcke, Banane oder Apfel gut vermischt mit Zusatzpräparaten.

12.00 Uhr Fertigfutterflocken mit lauwarmen Wasser oder besser noch mit Fleischbrühe (ohne Salz) anrühren, kleingeschnittenes Fleisch dazu, evtl. Gemüse und Präparate.

16.00 Uhr Welpenkost bzw. Hundekuchen oder eine Scheibe Schwarzbrot mit Quark.

20.00 Uhr Ca. 150 g kleingeschnittenes Fleisch oder Pansen, evtl .vermischt mit Hundeflocken und geriebener Möhre. Danach einen Kalbsknochen.

 

Der junge Dalmatiner frisst während der Wachstumszeit mehr als später der ausgewachsene Hund.

 

Was der Hund unbedingt haben sollte: mehrmals täglich frisches Wasser!

 

Bitte: nie zu heiss füttern und nie etwas kalt aus dem Kühlschrank geben!

 

Fellpflege: Es genügt ein tägliches bürsten mit einer harten Bürste oder einem Gummistriegel.

Baden sollte man einen Junghund überhaupt nicht. Schmutz und Ungeziefer halten sich im kurzen Fellkleid des Dalmatiners nicht. Ist der Hund wirklich einmal sehr schmutzig geworden, reibt man ihn mit einem feuchten Tuch ab.

Ohren bitte regelmässig reinigen!

 

Als Kurzhaarhund muss der Dalmatiner einen gut geschützten, zugfreien Schlafplatz haben.